Australien, Neuseeland, Auckland

In Auckland, Neuseeland, hat ein Hamburger ein Cafè gefunden, wo die Frau des Besitzers ursprünglich aus Hamburg kommt. Sie lebt dort schon seit 17 Jahren und verkauft seit dem auch selbst gebackene Franzbrötchen in ihrem Cafè in Orakei an der Coates Avenue. Das Cafè heißt „Sebastian’s“, aber da Anfang 2012 über eine Namensänderung nachgedacht wurde, kann es sein dass es inzwischen anders heißt. Die Franzbrötchen heißen „Cinamon Buns“, weil „Franzbrötchen“ dort keiner aussprechen kann. Es sind zwar nur die Sorten mit Zimt & Zucker und mit Rosinen vorhanden, aber das reicht ja schon für die Heimatgefühle. (Danke Jonas!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.