Unter dem Titel “Wie gut sind Discounter-Franzbrötchen?” hat sich der NDR in seiner Sendung “Markt” (16.12.2019) die Franzbrötchen der Discounter Aldi, Lidl, Netto und Penny vorgenommen und untereinander verglichen.
Allen gemeinsam ist der deutlich niedrigere Preis als beim Bäcker – klar: eben beim Discounter. Insgesamt kommt der Beitrag zum Resultat, dass die Franzbrötchen alle nicht an die “echte Handwerksware” herankommen.
Mehrere Passantinnen dürfen die AldiLidlNettoPenny-Franzbrötchen nach Aussehen und Geschmack beurteilen und erkennen Unterschiede – zwischen den Prüflingen.
Als Fachmann vom Handwerk begutachtet Bäcker Gideon von der kleinen Konditorei in Eimsbüttel (2-maliger Sieger unseres Wettbewerbs, ohne dass die Bäckerei in den Vordergrund gestellt wird) die Werke und kommt zum gleichen Resultat. Die Kriterien, die zur “Abwertung” führen, kann man allerdings – so unsere Erfahrung – alle auch bei Franzbrötchen von Handwerksbäckern finden, sind also kein Alleinstellungsmerkmal der Discounter. (Margarine statt Butter, kompakte Form statt Schnecke, trocken, verbrannt…)
Wenn man die Backwerke der Discounter im Film betrachtet, kann man das gleichsam mitschmecken – die Spiegelneuronen machen’s möglich.
Bisher hat bei unseren Wettbewerben “Das beste Franzbrötchen” noch kein Discounter teilgenommen.

Hier der Link zum Beitrag (ca. 7 Minuten)

2 Kommentare

  1. Wann ist denn die nächste Franzbrötchen Prüfung in Hamburg?

    1. Author

      Hallo Björn, es gibt noch keinen Termin für einen nächsten Wettbewerb vom Franzbrötchen-Verlag. Wir denken über das Format der Veranstaltung nach. Fünf mal war es dasselbe Format, das ist jetzt genug zerkaut und es braucht da Änderung.

Schreibe einen Kommentar zu fbadmin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.