Dresden wird befranzt

Die Bäckerkette „Dreißig“ hat eine Aktion gestartet, um das Franzbrötchen-Thema in Dresden für sich zu gewinnen.

Wünschen die Dresdner sich Erfolg der Aktion?

Franzbrötchen in Dresden

3 Kommentare

  1. Moin, hier spricht ein trauriger Kunde, der laut Ihrer vielversprechenden Internetseite Franzbrötchen anbietet. Leider entspricht dies nicht der Realität. Es stimmt mich nachdenklich, da ich von entsprechendem Verkaufspersonal erfuhr, dass seit April 2018 (heute ist Mitte September) kein einziges Franzbrötchen die Auslage zierte.
    Warum – frage ich. Über eine Änderung dieses Zustandes wäre ich sehr erfreut oder sind Sie so nett und bewerben Sie nicht Artikel, welche Sie nicht im Angebot haben.

    Mit freundlichen Grüßen
    S.Weißenborn

  2. …ich muss mich korrigieren. Ich meinte natürlich, dass ich Franzbrötchen kaufen wollte und nicht anbiete….

    1. Author

      Hallo Susanne,
      Danke für den Hinweis. Ob ihn der genannte Bäcker beherzigt, kann ich natürlich nicht sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .